Gewerbemuseum

Navigation

Archiv Ausstellung Detail

1. Dezember 2013 bis 9. Juni 2014

SKIN TO SKIN

über Haut und Häute

Ohne Haut kein Leben: Als grösstes Organ formt und schützt die Haut den Körper und ihre komplexen Eigenschaften sind einzigartig. Sie markiert sowohl die Grenze zwischen Innen und Aussen als auch diejenige zwischen dem System des Selbst und dem System der Welt. Sie hat soziale, kommunikative und sensorische Funktionen und gleichwohl erotische und symbolische Bedeutung. Die Haut reflektiert unsere Identität, sie spiegelt Emotionen und ist Ort prägender Lebensgeschichten. In den Künsten ist sie seit jeher ein Thema und ihre Qualitäten inspirieren ebenso Architektur und Design, so kennt auch ihre Materialität in Form von Leder oder Pergament eine lange Geschichte des Gebrauchs. Auch innerhalb der Medizin führt das Experiment an der Haut stetig zu neuen Innovationen und als Kommunikationsmedium ist die Haut ein aktuelles kulturwissenschaftliches Phänomen, das mehr und mehr erforscht wird – auch diese Gebiete finden Eingang in die Gesamtschau.

Die Ausstellung SKIN TO SKIN widmet sich den grossartigen Qualitäten der Haut in Kunst, Design und Wissenschaft und lädt dazu ein, die innovative Arbeit an und mit der Haut zu erkunden und aus ganz unterschiedlichen Perspektiven aktuelle und vergangene Hautlandschaften zu entdecken.

Mit Beteiligung von:
Aziz + Cucher (US) / Sonja Bäumel (AT/NL) / Zane Berzina (LV/DE) / Angélica Dass (BR/ES) / Victoria Diehl (ES) / Jalila Essaïdi (NL) / Frank Fietzek (DE) / Sandrine Goessens (FR) / Imme van der Haak (NL) / Simon Hasan (GB) / Peter Hujar (US) / Theres Liechti (CH) / Julia Lohmann (DE/GB) / Lucy McRae (AU) / Nandipha Mntambo (ZA) / Alexander Müller-Rakow & Oscar Palou Ribò (DE/ES) / Fumie Sasabuchi (JP/DE) / Johanna Stierlin (CH) / Studio Formafantasma (IT/NL) / Hannah Villiger (CH) / Marlon Wobst (DE) / sowie verschiedene Forschungsinstitutionen.

Gleichzeitig wird die Sonderpräsentation MATERIAL ARCHIV: Leder und tierische Häute eröffnet. Im Fokus steht die Haut verschiedener Tier-, Fisch- oder Reptilienarten und es werden sowohl Hintergrundinformationen zur Verarbeitung und Zurichtung von Leder wie auch Fragen zu Nachhaltigkeit und Artenschutz behandelt. Eine Reihe von Materialexperimenten zeigt neuartige Möglichkeiten der Lederverarbeitung. Die Präsentation ist eine Kooperation des Gewerbemuseums mit der Zürcher Hochschule der Künste.

Mit den beiden Eigenproduktionen SKIN TO SKIN und TATTOO und der Sonderpräsentation MATERIAL ARCHIV: Leder und tierische Häute zeigt das Gewerbemuseum eine umfassende, dreiteilige Schau zum Berühren nah, auf den Spuren der Genialität von Haut und Häuten.

 

Zweiteiliger Radiobeitrag auf SRF2, Kultur kompakt vom 2. Dezember 2013 zur Ausstellung Skin to Skin und der Sonderpräsentation Leder und tierische Häute. Die Beiträge beginnen bei 5:40 Min. der Gesamtsendung ("Kinostart des deutschen Spielfilms ...").

Radiobeitrag auf Radio Stadtfilter von anfangs Dezember 2013, die Kuratorin Susanna Kumschick im Gespräch mit Melina Maerten (6.07 Min.)

"Was ist uns unsere Haut wert?" - Aufzeichnung des gesamten Podiumgesprächs vom Do 27.2.2014 im Gewerbemuseum Winterthur - Direktlink zum Beitrag (Dauer ca. 1h)
mit Tim Steiner, Prof. Dr. Ulrike Landfester, Universität St. Gallen, Prof. Dr. Ernst Reichmann, Chirurgische Klinik, Universitätskinderkliniken Zürich und PD Dr. med. Clemens Schiestl, Leiter Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Zentrum für brandverletzte Kinder, Universitätskinderkliniken Zürich. Moderation Karin Salm, Redaktorin Radio SRF
Aufgezeichnet von Radio Stadtfilter, Winterthur

Videobeitrag auf art-tv.ch, März 2014 - Einblick in die Ausstellungen "Tattoo" und "Skin to Skin", Susanna Kumschick im Interview (3'43'')