Gewerbemuseum

Navigation

Detailansicht

10. Mai bis 1. November 2015

Der entfesselte Raum

Raum ist nicht gleich Raum, und Raum ist nicht allein gross oder klein, rechtwinklig oder schief, endlich oder unendlich. Vielmehr werden Räume durch das vielfältige Zusammenspiel von Volumen, Dimensionen, Proportionen, Material, Farbe, Licht und Schatten sowie Bewegung bestimmt. Alles Bedingungen, die unsere Sinneswahrnehmung massgeblich beeinflussen und bewirken, dass wir Raum nicht nur abstrakt wahrnehmen, sondern diesen immer auch als ein stetig wechselndes Erlebnis empfinden.

Die Erforschung und die Darstellung der räumlichen Dimensionen unserer Welt sind seit jeher ein grosses Thema in Mathematik, Kunst und Architektur. Fragen nach Begrenzung oder die Suche nach Ordnungssystemen stehen dabei der unendlichen und unfassbaren Ausdehnung von Raum gegenüber. Dank wissenschaftlicher und technologischer Entwicklungen wie auch gesellschaftlicher Veränderungen entstehen laufend neue Konzepte und Visionen von Räumlichkeit, die davor weder vorstell- noch realisierbar waren.

Der entfesselte Raum bietet auf lustvolle Art und Weise die Gelegenheit, Grundlagen der Darstellung und Bildung von Raum zu entdecken und die Konventionen der gewohnten Raumvorstellungen zu verlassen. Modelle, Objekte, Installationen, Anamorphosen, Spiegelräume, Videoarbeiten, Computeranimationen und interaktive Spiele laden ein, Phänomene und Wirkungen von spezifischen und überraschenden Situationen zu erkunden.

Die Eigenproduktion des Gewerbemuseums wird begleitet von einem Veranstaltungsprogramm und der Ausstellung OLED – Licht der Zukunft? sowie der Sonderpräsentation Farbstrategien in der Architektur

Mit:
Apelab (CH) / Elod Beregszaszi (UK) / John Edmark (US) / Christine Erhard (DE) / Aurèle Ferrier (CH) / Ingo Giezendanner GRRRR (CH) / Michael Hansmeyer & Benjamin Dillenburger (JP & CA) / Haus der Farbe (CH) / Andreas Hofer (CH) / Teresa Hubbard & Alexander Birchler (CH & US) / Institut für Kartografie und Geoinformation der ETH Zürich (CH) / Erika Janunger (SE) / Andrea Russo (IT) / Urs B. Roth (CH) / Rinus Roelofs (NL) / Fred Sandback (US) / Tomás Saraceno (DE) / Caspar Schwabe (DE & JP) / Monika Sosnowska (PL) / Tom Strala (CH) / Tomohiro Tachi (JP) / René Zäch (CH)